Switch to the CitySwitch to the City

vermischtes

vermischtes (79)

Riesenunterstützung für Spendenaktion der Rostocker Touristiker 

*  Anmeldungen noch bis zum 31. Juli möglich

 

Im Schwimmhallenkomplex „Neptun“ hat die jährliche Sommerreparaturzeit und die damit verbundene Sommerschließzeit begonnen.

Die Orang Utans im DARWINEUM des Rostocker Zoos haben ein neues Familienmitglied. Mutter Sunda bekam am Freitag (28. Juni) ihr fünftes Kind – wieder ein Mädchen. „Der kleine Orang wog nach seiner Geburt etwa eineinhalb Kilo und passt gut in zwei Hände“, sagte Affenpflegerin Kerstin Genilke. 

Die ersten Tage seien immer etwas kritisch, Mutter und Kind müssen sich erst an die neue Situation gewöhnen und von den Strapazen erholen. Aber schon kurz nach der Entbindung nahm Mutter Sunda ihren Nachwuchs mit auf die Anlage in der Tropenhalle. „Mit viel Glück kann man das kleine Bündel am Bauch der Mutter entdecken, wo es sich festklammert.“

 

Oberbürgermeister Roland Methling hat heute mit der Ausleihe des ersten ebooks in der Stadtbibliothek Rostock den Start für die „Onleihe“ gegeben. „Damit hat das digitale Zeitalter der Ausleihe begonnen“, so der Oberbürgermeister. Über die Internetseite der Stadtbibliothek Rostcok unter www.stadtbibliothek-rostock.de können Nutzerinnen und
Nutzer mit einem PC, Tablet, Smartphone oder eReader ebooks und andere digitale Medien kostenlos ausleihen. Die Onleihe ist unabhängig von Ort und Zeit und öffnet die Bibliothek auf diese Weise für 24 Stunden täglich. Die Sammlung umfasst zum Start  600 ebooks, 140 Hörbücher und zwei Zeitschriften und bietet Kindern und Erwachsenen eine Auswahl.


Die Gorillagruppe um „Silberrücken“ Assumbo hat heute im DARWINEUM des Rostocker Zoos zum ersten Mal ihr 2.500 Quadratmeter großes Freigehege erkundet, „erwartungsgemäß mit sehr großer Vorsicht“, sagte Zoodirektor Udo Nagel.

 

Auch in diesem Jahr erwartet Gäste und Einheimische am Strandblock 13 des Warnemünder Strands (Höhe Hotel NEPTUN) viel sportliche Action und Mitmachangebote für jedes Alter. Der NIVEA HAUS ACTIVE BEACHbietet ab dem 24. Juni mit Beachsoccer, Handball, Beachminton oder - NEU in 2013 - Minigolf, etwas für jeden Geschmack.

Bis September können Besucher nun auf 7.500 m² und acht Spielfeldern jeden Tag spielen und trainieren. Die sportlicher Leitung des NIVEA HAUS ACTIVE BEACH übernimmt Andreas Zachhuber, ein erfahrener Sportsmann, der bereits 2012 das Projekt betreute.

 

 

Die Menschenaffen nehmen in den kommenden Tagen ihre Spielwiese mit Kletterbäumen und „Kräutergarten“ in Besitz

Für Assumbo und Co wird die „Freiluftsaison“ eröffnet. Am Dienstag gaben das Veterinäramt und die Untere Naturschutzbehörde grünes Licht für die Inbetriebnahme der Außenanlagen des DARWINEUM. „Gestern wurde noch einmal kontrolliert, ob die Sicherheit für die Tiere, die Besucher und auch für die Tierpfleger gewährleistet ist“, sagte Kuratorin Antje Zimmermann. „Jetzt können wir damit beginnen, die Schieber zu den Gehegen zu öffnen, damit sich die Tiere langsam an die neue Freiheit gewöhnen. Ab kommender Woche wird dann die erste Gruppe auf das Gelände gelassen.“ 

 

 

Gasgeruch in der Augustenstraße


Heute, am 12. Juni 2013, wurde gegen 10 Uhr die Leitstelle des Brandschutz- und Rettungsamtes über starken Gasgeruch in der Augustenstraße, Höhe Haus Nr. 82 (ehemalige Hautklinik), informiert. Über eine defekte Niederdruckgas-Hausanschlussleitung, die im Rahmen von Baumaßnahmen beschädigt wurde, konnte das Gas ungehindert
ausströmen.

Alle erforderlichen Absperrmaßnahmen wurden durch die Kräfte von Polizei und Feuerwehr vorgenommen sowie das betreffende sowie das angrenzende Gebäude geräumt. Personen kamen nicht zu Schaden. Monteure im Auftrag der Stadtwerke Rostock AG haben die Gaszufuhr abgeklemmt, so dass ein weiteres Austreten von Gas verhindert werden konnte.

Darüber hinaus wurden Lüfter eingesetzt. Vorbeugend wurde Löschwasser bereitgestellt. Ein Sammelpunkt für möglicherweise zu evakuierende Personen wurde im Gesundheitsamt der Hansestadt Rostock in der Paulstraße 22 eingerichtet.

Insgesamt waren 49 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr und des Rettungsdienstes im Einsatz. Zur Unterstützung und  Koordinierung stand der Führungsstab des Brandschutz- und Katasteramtes bereit.

Der Neue Markt gehört zu den wichtigsten Plätzen der Hansestadt Rostock. Seine derzeitige städtebauliche Situation entspricht jedoch in keiner Weise seiner möglichen und gewünschten Bedeutung. Nach den Kriegszerstörungen und dem nicht vollendeten Wiederaufbau des einst geschlossenen Platzes hat dieser zentrale Ort der Hansestadt Rostock seine ursprüngliche Funktion bis heute nicht mehr zurückerlangt. Die Bebauung der Nordseite des Neuen Marktes mit seinen angrenzenden Bereichen zwischen Lange Straße/Vogelsang/Krämerstraße, Kleine Wasserstraße und Große Scharrenstraße bildet nun einen besonderen Schlussstein der innerstädtischen Sanierung und Umgestaltung. Zur Vorbereitung der Bebauung dieser Flächen wird ein Städtebaulicher Ideenwettbewerb durchgeführt.

Seite 6 von 6
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com